Lichtblick in Niedersachsen, in der Region Hannover kippt das Oberverwaltungsgericht Lüneburg die Ausgangsbeschränkung

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg erklärt die Ausgangsbeschränkung für rechtswidrig!

 

https://www.rnd.de/politik/hannover-ausgangssperre-ist-rechtswiedrig-gericht-kippt-corona-regel-5JV3QPZUEBEOLD4JZJT2LSASFU.html?outputType=amp

Neues aus dem Testzentrum: 80 bis 90 Prozent der Infizierten haben Migrationshintergrund.

Die heimische Bevölkerung soll über Ostern ihre christliche Religionsausübung unterbinden, soll sich auch im sechsten Monat des ursprünglich „zweiwöchigen kurzen Wellenbrecher-Lockdowns“ an Kontaktbeschränkungen halten und möglichst niemanden treffen, kann weder in Gaststätten einkehren noch unbeschwert einkaufen gehen – nur um dann solche Nachrichten lesen zu müssen: In manchen Regionen ist der Anteil von Migranten am Infektionsgeschehen nicht nur überproportional erhöht, sondern fast alleinausschlaggebend.


Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2021/03/24/neues-testzentrum-prozent/

Corona-Ausbruch in Verbindung mit der Lüerssen-Werft, Lemwerder.

Soeben erreichte mich folgende Pressemitteilung und ist Montag in der Zeitung zu lesen:

Corona-Ausbruch in Verbindung mit der Lüerssen-Werft, Lemwerder

Am heutigen Vormittag (Samstag, 27.03.2021) ist der interne Krisenstab des Gesundheitsamtes Wesermarsch mit dem zuständigen Dezernenten, 1. Kreisrat Hans Kemmeries, und dem Landrat Thomas Brückmann zusammen getreten. Der Leiter des Gesundheitsamtes, Volker Blohm, bestätigte eine Information, die das Gesundheitsamt bereits am späten Nachmittag des Vortages zu einer akuten Infektionslage in Lemwerder erhalten hatte, allerdings noch nicht näher verifizieren konnte, da weitergehende Informationen aus Bremen noch fehlten.

Folgende Sachlage liegt dem Infektionsgeschehen zu Grunde. Das Gesundheitsamt Bremen registrierte eine Anzahl von Corona-Infektionen im Werksstandort Bremen-Aumund der Luerssen-Werft. Es veranlasste daraufhin eine Massentestung der dort Beschäftigten. Mehr als tausend Testungen wurden vorgenommen. Davon sind im mittleren zweistelligen Bereich diese Testungen positiv ausgefallen. Diese entfielen fast ausschließlich auf Beschäftigte eines Subunternehmers aus Griechenland. Diese Beschäftigten sind mehrheitlich griechischer bzw. kroatischer Nationalität. Untergebracht sind diese Beschäftigten überwiegend in Lemwerder und der näheren Umgebung in Ferienwohnungen und -häusern. Quarantäneanordnungen wurden durch das Gesundheitsamt unverzüglich veranlasst. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Lemwerder Regina Neuke wurde ebenfalls informiert. Die Verantwortlichen der Lüerssen-Werft zeigten sich sehr kooperativ und unterstützen die weiteren Maßnahmen des Gesundheitsamtes.

Besondere Brisanz erfährt dieser Infektionsausbruch durch die Tatsache, dass sich bei dem nachgewiesen Virus fast ausschließlich um die britische Mutation handelt.

Im Laufe des Sonntags werden weitere Testergebnisse und Informationen vom Bremer Gesundheitsamt erwartet. Eine abschließende Bewertung der Lage und die Auswirkung auf die Inzidenzzahl wird somit erst am Montag möglich sein.

Ermittlungen gegen Corona-Hilfen-Betrüger und Moscheevereine mit Terrorismusbezug

Die Pressemitteilung des Kreisverbandes die von den Medien nicht veröffentlicht wurden

Pressemitteilung

Der „Brunnenvergifter“ kann es nicht lassen,zu hetzen.
Zwischenzeitlich müsste selbst Herrn Kurku aufgefallen sein, wie gut unser Rechtsstaat funktioniert und dass dem Verfassungsschutz gerichtlich untersagt wurde, die AfD zu beobachten. Aber wie steht die SPD zu unserem Grundgesetz?

  1. Wollten die Jusos nicht den Verfassungsschutz abschaffen,nachdem dieser zuvor die Klimaschutz-Organisation „Ende Gelände“ als linksextremistisch eingestuft hatte?
  2. Jusos haben unter Federführung von Katharina Andres beschlossen, dass ein Schwangerschaftsabbruch bis zur Geburt durchgeführt werden darf. Das Leben eines Embryos ist aber durch Art. 1 Abs. 1 und Art. 2 Abs. 2 S. 1 GG geschützt.
  3. Kevin Kühnert fordert die Enteignung von Wohnungen, jeder solle nur eine Wohnung besitzen dürfen. Das widerspricht aber dem Art. 14 Abs. 1 unserem Grundgesetz. Dort steht, dass Eigentum aber unter dem Schutz des GG steht und nur in besonderen Situationen darf in das Eigentumsrecht eingegriffen werden.
  4. Im Kampfblatt „Vorwärts “ der SPD heisst es: “ Im Kampf gegen rechts braucht die SPD auch die Antifa.“ 47 Gruppen der Antifa werden aber vom Verfassungsschutz beobachtet.
    Das scheint die SPD aber nicht zu stören.

    Das sind exemplarisch nur 3 Beispiele, wie extremistisch führende Köpfe der SPD sind und wie sie zur freiheitlich demokratischen Grundordnung stehen. Daher würde die AfD es begrüssen, wenn aufgrund dieser verfassungsfeindlichen Bestrebungen Teile der SPD vom Verfassungsschutz beobachtet würden.

    Lothar Mandalka

    Stv.Vorsitzender des
    Kreisverbandes Oldenburg Land

Die Pressemitteilungen des Kreisverbandes, die von den Medien nicht veröffentlicht wurden …

Pressemitteilung

Die AfD sieht durch die Maskenpflicht für Schulkinder das Kindeswohl gefährdet. Eine Studie der Universität Witten-Herdecke stellt klar,dass zwei Drittel der Kinder unter den Beeinträchtigungen der Corona-Massnahmen leiden.
Auch verweist die Studie darauf, dass Depressionen deutlich zugenommen haben und psychologische Dienste einen kaum zu bewältigenden Zulauf verzeichnen.
Das Familiengericht müsste eigentlich von Amts wegen ein Verfahren gemäss § 1666 Abs. 1, 4 BGB zur Beendigung einer derzeit bestehenden nachhaltigen Gefährdung des körperlichen, seelischen und geistigen Wohls von Schulkindern die aufgrund von schulinternen Anordnungen zum Tragen eines Mund-und Nasenschutzes während und ausserhalb des Unterrichts, sowie zur Wahrung räumlicher Distanz zu anderen Personen besteht, eröffnen. Die AfD fordert daher die Familiengerichte auf in dieser Angelegenheit tätig zu werden.

Lothar Mandalka


Stv.Vorsitzender des Kreisverbandes AfD
Oldenburger Land

Corona Öffnungen: Merkels 35 verfassungswidrig? Muss der Lockdown sofort beendet werden?

Wer damals die Mörderpartei SED gewaehlt hat, macht heute wohl noch sein Kreuz bei „die Linke“ in Kommune, Land und Bund! Beschämend!

Make communists afraid again!

www.google.com www.google.com